Sonnenlicht und Wasser: KIT revolutioniert mit k├╝nstlicher Fotosynthese die Energiegewinnung

­čî×­čĺž­čî▒ Wir alle kennen die beeindruckende Kraft der Fotosynthese aus dem Biologieunterricht. Aber was, wenn wir diesen Prozess im Labor noch ein bisschen optimieren und unser Zuhause mit der Power von Sonnenlicht und Wasser betreiben k├Ânnten? Das Karlsruher Institut f├╝r Technologie (KIT) hat einen Weg gefunden, und er ist genauso cool, wie er klingt!

Die brillanten K├Âpfe des KIT haben ein kosteng├╝nstiges Fotoreaktormodul entwickelt, das Wasserstoff, Kraftstoffe und sogar Trinkwasser effizient produziert, und das alles auf der Fl├Ąche eines Hausdachs oder in einem Solarpark. Wie? Durch k├╝nstliche Fotosynthese, die Sonnenlicht nutzt, um chemische Reaktionen zu erzeugen. Dabei absorbiert ein fotokatalytisches Material die Photonen und nutzt deren Energie, um eine chemische Reaktion zu erzeugen. So entsteht zum Beispiel Wasserstoff aus Wasser oder klimaneutrale Kraftstoffe aus Wasser und Kohlendioxid.

Das System ist dank speziellen, mit Aluminium beschichteten Polymerpaneelen sowohl effizient als auch kosteng├╝nstig und leicht in die Massenproduktion zu integrieren. Erste Berechnungen sch├Ątzen den Preis auf etwa 22 US-Dollar pro Quadratmeter Fotoreaktormodul. Das ist eine fantastische Neuigkeit, nicht nur f├╝r unseren Geldbeutel, sondern auch f├╝r unsere sch├Âne Erde! ­ččÄë

Weiterlesen: https://www.kit.edu/kit/pi_2023_044_energiewende-mit-wasserstoff-vom-dach.php